Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 

http://myblog.de/sarahinturkey

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Changes

Die Zeit vergeht hier wie im Flug. Gerade habe ich schon fast geschockt gesehen, dass es schon fast einen Monat her ist, dass ich das letzte Mal hier was geschrieben habe und dementsprechend lange wird der Eintrag jetzt auch wieder sein. Sorry schon mal im Voraus. Aber ihr werdet wohl wieder mal ein paar Wochen haben, um alles zu lesen. Im Moment habe ich hier nämlich den totalen Stress. Das sieht so aus, dass ich innerhalb von vier Wochen vier Hausarbeiten zu schreiben habe, von denen drei mindestens 10 und eine mindestens 15 Seiten lang sein müssen. Und hier in der Türkei schreibt man einzeillig. Dazu ist die über die Johnson Briefe einfach schwer. Diese Briefe zur Zypern-Krise von 1964 scheinen nämlich außer den Türken keinen zu interessieren, jedenfalls gibt es quasi null Literatur dazu und schon mal gar nciht auf englisch. Selbst Serkans Kommentar zu den 10 Seiten war: Warum willst du gerade darüber schreiben? Und 10 Seiten? Viel Spaß". Das Thema kam übrigens von meinem Prof. Dann habe ich noch meine Arbeit über die wirtschaftliche Beziehung Dtl-TR zwischen 1960-80, das ist die mit den 15 Seiten Minimum; eine über die türkische Minderheit in Westthrakien und eine über den Wandel der Familie in der Türkei seit 1980. Die wird vor Experten von Georgetown in Alanya vorgestellt. Die soll also besonders gut werden. Und das Thema gefällt mir auch am besten.

Alle diese Arbeiten muss ich bis spätestens Ende März fertig haben. Am 2.4. fange ich nämlich mein Praktikum beim Goethe Institut in Izmir an. *freu* So ein Praktikum ist bekanntlich sehr schwer zu bekommen. Ich hatte zufällig den Leiter des Instituts bei einem deutsch-türkischen Symposium vor zwei Wochen kennen gelernt und ihn einfach mal angesprochen. Denen ist gerade wer für April/Mai abgesprungen und so kann ich die Stelle haben. Im Mai muss ich zwar zur Hälfte hier sein für Prüfungen, dafür darf ich aber im Juni einfach weitermachen

Am 13.6. werde ich dann wieder in Deutschland sein. So recht freuen kann ich mich noch gar nicht. Mehr habe ich schon Heimweh nach Antalya, wenn ich dran denke, wieder in Bonn zu sein. Wiederkommen werde ich auf jeden Fall. Nur für wie lange ist dann noch die Frage... Wenigstens werde ich keine Zeit zum Nachdenken haben, denn gleich am 14.6. habe ich schon den 1.Termin in Bonn und am 18.6. spätestens fange ich an zu arbeiten: Gestern habe ich alles fix gemacht. Nachdem ich zwei Jahre in Bonn bei TASA geholfen habe, helfe ich dieses Jahr die ganzen vier Wochen. Das heißt, dass ich auch bei allen Exkursionen mitfahren darf und so "Dienstreisen" nach Berlin, Brüssel, Strasbourg, Luxembourg, Verdun und Den Haag haben werde. Dort werde ich auch meinen Geburtstag feiern

hier in meiner WG geht es mir immer noch gut. Hier ist auch immer was los. Manchmal wird es mir schon was viel, vor allem, seitdem auch noch Esra mit ihrer Tochter Sude eingezogen ist. Die Kleine ist eine ganz Süße und ich spiele auch gerne mit ihr, nur manchmal sollte ich mich eben doch meiner Uni wirdmen. Aber meinem Türkisch tut's gut. Ich kenne jetzt auch die Verben für malen, verstecken, laufen und aufräumen. Und vor allem den Imperativ

So, das war dann doch erstmal das Wichtigste, was ich hier in letzter Zeit veranstaltet habe. Ich gehe jetzt ins Bett, um morgen dann fleißig lernen zu können. Euch allen ein schönes Wochenende. Man sieht sich, Sarah

2.3.07 22:02


Stress!!!

So, nachdem es schon wieder drei Wochen her ist, dass ich mich gemeldet habe, mal ein kurzer neuer Zwischenbericht. Dieses Mal wohl wirklich kurz, denn viel passiert ist nicht. Im Moment habe ich viel zu viel Stress, um was besonderes zu machen. Dass ich vier Hausarbeiten vor Izmir habe, wissen ja wohl schon alle. Eine habe ich ganz fertig und die drei anderen heftig in Arbeit. Gestern habe ich dann erfahren, dass die eine Hausarbeit (10 Seiten, einzeillig) GAR NICHT zählt, sondern unsere Prof sie einfach nur lesen will. Stattdessen gibt es Montag eine Klausur. Super, ich habe ja sonst nichts zu tun. Sollte einer was zu den Wahlen von 77 in der Türkei wissen - Infos gerne an mich. Ich habe eben mal in meinem Department rumgefragt und selbst da wusste es keiner. Vielleicht sollte ich später Türkei-Expertin werden, vielleicht sogar hier- mittlerweile kann ich denen hier teilweise noch was beibringen. Am Wochende werde ich also auf jeden Fall nebenher noch was dafür lernen.

Einen Ausflug haben Caroline und ich aber doch gemacht: vor zwei Wochen waren wir in Side und Aspendos und haben die antiken Städte da angesehen. Das war schon sehr toll, vor allem das Theater in Aspendos war echt toll. Dazu hatten wir auch noch Glück mit dem Wetter, die Sonne hat geschienen wie wahnsinnig und es gab keine Wolke. Einer der Tage, der dafür gesorgt hat, dass ich jetzt schon so braun bin wie sonst im Sommer.

In unserer WG läuft es immer noch mehr oder weniger gut. nach und nach bilden sich aber Grüppchen: Esra und Sakeena; und Caroline und ich. Wir benehmen uns dabei erwachsener als die anderen beiden. Die haben irgendwelche Basketballer kennen gelernt und benehmen sich schlimmer als 15jährige. (Frau Sielke hatte wohl doch Einfluss auf mich) Auf jeden Fall bin ich froh, wenn ich in ein paar Tagen hier mal für eine Zeit raus bin und mir nicht stundenlange Wort-für-Wort-zusammenfassungen anhören muss. So, und nun geht es weiter mit meiner klausur. Ich wünsche euch ein schönes und ruhigeres Wochenende als ich es haben werde.

P.S. In 82 Tagen bin ich da! Langsam wird es Zeit!

23.3.07 14:48


Der erste Schritt ist getan

So, heute Morgen habe ich dann die Klausur geschrieben. Sind nur noch 2 1/2 Hausarbeiten zu schreiben. Die Klausur kam mir dieses Mal selbst für türkische Verhältnisse leicht vor: Weshalb hat die Armee 71 eingegriffen? Was waren die Ergebnisse der Wahl 73? Die der 77? Und schreiben Sie mal was zur Linken in der Türkei. Selbst wenn ich nur sehr minimalistisch vorbereitet war, wenn ich da durchgefallen bin, dann habe ich es auch nicht anders verdient. Seit heute Morgen um 10.30 hänge ich dann nur mehr oder weniger unkonstruktiv rum, was ich definitiv ändern muss. Ziel war, heute die nächste Hausarbeit fertig zu schreiben. Vielleicht schaffe ich es morgen Früh, vor allem, weil ich nachmittags an den Strand will. Das Wetter ist einfach zu toll. Aber immerhin habe ich heute schon noch eine Liste gemacht, was ich noch vor Izmir kaufen muss, machen muss und mitnehmen muss. Vielleicht kann ich dann langsam schon mal anfangen, langsam zu packen.

Schöne Scheiße, gerade habe ich den Rest des Eintrags gelöscht. Also nochmal. Am Freitag waren wir auf enem klass. Konzert, das war ganz nett. Anschließend 10 Minuten lang Salsa tanzen, war aber doof und dann in der King's Bar. Da waren wir aber alleine. War trotzdem lustig und ich konnte da noch Salsa tanzen, weil Feyze kam, der fand's im Highlander auch nicht so toll. Er hat uns noch Samstag zu einem Konzert eingeladen, was dann aber ausgefallen war, weil die Türkei gegen Griechenland gespielt - und 1:4 gewonnen -  hat. Aber ein kleines Privatkonzert haben wir bekommen. Gestern konnte ich mich dann noch mit Müh und Not vor unserem liebestollen Nachbar retten, der mich noch den letzten Nerv kostet. Anstatt mit Esra zu sprechen, muss ich immer noch kommen. Dabei ist sie Türkin und kann ihm genausogut helfen. Aaaargh, alleine wegen ihm freue ich mich mittlerweile auf Izmir.

 So, genug abgelenkt. Jetzt wird wirklich gelernt!

26.3.07 16:06


und nun auch der zweite Schritt: erledigt

Gestern war mal ein richtig erfolgreicher Tag, wenn es sich auch anfangs nicht so anfühlte. Meine Hausarbeit zur deutsch-türkischen Wirtschaftsbeziehung hat sich nämlich länger hingezogen als gedacht. Eben habe ich sie dann noch Korrektur gelesen und morgen werde ich sei bei meinem großen Unitag dann wohl abgeben. Da will ich mich auch noch von Serkan und Tuna verabschieden, hoffentlich mein Transcript of Records kriegen (wer's glaubt...) und Tugba ihr Buch wiederbringen. Im Moment stehe ich jetzt vor der ehrlich schwierigen Entscheidung, welche HA ich als nächstes schreibe. Vernünftiger wäre wohl, mit der über die Familie in der Türkei zu schreiben, die ist nämlich in 2 1/2 Wochen fällig und die andere über Westthrakien erst in 5. Andererseits habe ich wesentlich mehr Lust auf die über Westthrakien, weil sie nur eine Pflichtsache ist. Auf die Familien-Arbeit freue ich mich wesentlich mehr und wenn ich damit jetzt anfange, werde ich ewig dran rumdoktorn. Also fange ich wohl doch eher mit den Türken in Thrakien an und mache dann die Kür, sprich die Familie, aus Izmir. Für alle, die das jetzt nicht verstanden haben: nicht schlimm, sind nur meine etwas verworrenen Gedanken, die einfach übernächtigt sind.

Aber noch zu gestern: ich habe es also geschafft, meine zweite HA zu beenden, dann war kurzfristig Duygu noch hier, bei deren Familie ich in Izmir sein werde, sie hat mir dann mal Adresse und alles gegeben und in einem noch gesagt, dass wahrscheinlich ihr Freund und Bruder ich mich abholen kommen am Otogar, ich mir also um gar nichts Gedanken machen muss. Dafür habe ich jetzt ein schlechtes Gewissen, dass die auf den Sonntag Morgen um 7.30 auf mich warten müssen. Danach habe ich dann noch mein Ticket geholt, hat super geklappt: Samstag um 23.30 geht der Service und um 0.30 geht es los Richtung Izmir, was eben 7 Stunden dauern wird. Anschließend habe ich mich noch ins EKZ begeben, wo ich wirklich mal ALLES, was ich brauchte bekommen habe: Pflegemittel für die Kontaktlinsen, Shampoo und Duschgel (habe ich ehrlich nicht im Supermarkt gefunden. Gibt es auch nur in der Türkei. Vielleicht war es auch ausverkauft, es war was los wie bei uns nur vor Weihnachten oder Ostern), neue Hosen und zwei Oberteile (na ja, die brauchte ich nicht wirklich. Dazu habe ich abends dann mal wenigstens 50% meiner Emails beantworten können. Heute Abend wird es hoffentlich nochmal die anderen 50% sein. Dazu habe ich dann noch durchs Chatten mit Katrin und Krissy wenigstens etwas aus der Heimat mitbekommen.

Der Plan für heute sieht dann so aus: Gästeliste für Freitag (Caroline will unbedingt eine Party schmeißen, mir egal, solange die Arbeit nicht an mir hängen bleibt), nächste HA (wohl Thrakien) anfangen, und alles, was ich drucken muss mal auf dem USB Stick sammeln. Wenn ich gut bin, gibt es morgen schon den nächsten Überblick. 

28.3.07 11:09





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung