Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 

http://myblog.de/sarahinturkey

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Changes

Die Zeit vergeht hier wie im Flug. Gerade habe ich schon fast geschockt gesehen, dass es schon fast einen Monat her ist, dass ich das letzte Mal hier was geschrieben habe und dementsprechend lange wird der Eintrag jetzt auch wieder sein. Sorry schon mal im Voraus. Aber ihr werdet wohl wieder mal ein paar Wochen haben, um alles zu lesen. Im Moment habe ich hier nämlich den totalen Stress. Das sieht so aus, dass ich innerhalb von vier Wochen vier Hausarbeiten zu schreiben habe, von denen drei mindestens 10 und eine mindestens 15 Seiten lang sein müssen. Und hier in der Türkei schreibt man einzeillig. Dazu ist die über die Johnson Briefe einfach schwer. Diese Briefe zur Zypern-Krise von 1964 scheinen nämlich außer den Türken keinen zu interessieren, jedenfalls gibt es quasi null Literatur dazu und schon mal gar nciht auf englisch. Selbst Serkans Kommentar zu den 10 Seiten war: Warum willst du gerade darüber schreiben? Und 10 Seiten? Viel Spaß". Das Thema kam übrigens von meinem Prof. Dann habe ich noch meine Arbeit über die wirtschaftliche Beziehung Dtl-TR zwischen 1960-80, das ist die mit den 15 Seiten Minimum; eine über die türkische Minderheit in Westthrakien und eine über den Wandel der Familie in der Türkei seit 1980. Die wird vor Experten von Georgetown in Alanya vorgestellt. Die soll also besonders gut werden. Und das Thema gefällt mir auch am besten.

Alle diese Arbeiten muss ich bis spätestens Ende März fertig haben. Am 2.4. fange ich nämlich mein Praktikum beim Goethe Institut in Izmir an. *freu* So ein Praktikum ist bekanntlich sehr schwer zu bekommen. Ich hatte zufällig den Leiter des Instituts bei einem deutsch-türkischen Symposium vor zwei Wochen kennen gelernt und ihn einfach mal angesprochen. Denen ist gerade wer für April/Mai abgesprungen und so kann ich die Stelle haben. Im Mai muss ich zwar zur Hälfte hier sein für Prüfungen, dafür darf ich aber im Juni einfach weitermachen

Am 13.6. werde ich dann wieder in Deutschland sein. So recht freuen kann ich mich noch gar nicht. Mehr habe ich schon Heimweh nach Antalya, wenn ich dran denke, wieder in Bonn zu sein. Wiederkommen werde ich auf jeden Fall. Nur für wie lange ist dann noch die Frage... Wenigstens werde ich keine Zeit zum Nachdenken haben, denn gleich am 14.6. habe ich schon den 1.Termin in Bonn und am 18.6. spätestens fange ich an zu arbeiten: Gestern habe ich alles fix gemacht. Nachdem ich zwei Jahre in Bonn bei TASA geholfen habe, helfe ich dieses Jahr die ganzen vier Wochen. Das heißt, dass ich auch bei allen Exkursionen mitfahren darf und so "Dienstreisen" nach Berlin, Brüssel, Strasbourg, Luxembourg, Verdun und Den Haag haben werde. Dort werde ich auch meinen Geburtstag feiern

hier in meiner WG geht es mir immer noch gut. Hier ist auch immer was los. Manchmal wird es mir schon was viel, vor allem, seitdem auch noch Esra mit ihrer Tochter Sude eingezogen ist. Die Kleine ist eine ganz Süße und ich spiele auch gerne mit ihr, nur manchmal sollte ich mich eben doch meiner Uni wirdmen. Aber meinem Türkisch tut's gut. Ich kenne jetzt auch die Verben für malen, verstecken, laufen und aufräumen. Und vor allem den Imperativ

So, das war dann doch erstmal das Wichtigste, was ich hier in letzter Zeit veranstaltet habe. Ich gehe jetzt ins Bett, um morgen dann fleißig lernen zu können. Euch allen ein schönes Wochenende. Man sieht sich, Sarah

2.3.07 22:02
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung