Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 

http://myblog.de/sarahinturkey

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Noel kutlu olsun

Das ist türkisch und heißt Frohe Weihnachten. Ich hoffe, die habt ihr alle. Kälter ist es anscheinend ja langsam geworden. Hier immer noch nicht. Mein Weihnachten dieses Jahr wird sehr komisch werden. Aber der Reihe nach. Ich habe mich ja doch länger nicht mehr gemeldet.

Mittlerweile war mein deutscher Besuch (Papa & Opa) gut an-  und auch wieder weggekommen. War ganz nett, mal wieder bekannte Gesichter zu sehen. In der Zeit habe ich nebenher noch eine Hausarbeit über die Geschichte der AKP geschrieben. Morgen habe ich mein Abgebe-Date mit meiner Professorin. Bin mal gespannt, was sie sagt. Duygu hat die Arbeit gut gefallen, sie hat immerhin auch Politik studiert, ich kann also nicht totalen Mist geschrieben haben. Aber ihre Ansprüche sind wohl auch andere als die meiner Professorin. In einem will ich morgen noch rausschlagen, dass sie in ihrem anderen Kurs die Fragen für mich auf englisch stellt. Für sie sollte es kein Problem sein und mir erspart sie einige schlaflose Nächte.

Zum ersten Mal in meinem Leben werde ich dann zwischen den Jahren, wie es so schön heißt, in die Uni müssen. Die Vorlesungen gehen diese Woche zuende und ab Montag finden die Klausuren statt. Ich habe noch Glück, dass ich nicht am 1./2. Weihnachtstag eine schreibe. Dann wäre ich wahrscheinlich in den Streik getreten. So schreibe ich eine am 29.12 (Polit. Leben der Türkei) und eine am 11.1. (Mitarbeiterführung - Fragen und Antworten auf Deutsch). So richtige Weihnachtsstimmung kommt hier aber eh nicht auf, trotz mittlerweile doch einigem Spekulatius, Lebkuchen und Schokonikolaus. Die Palmen sind immer noch grün, die Sprenkler laufen immer noch und meiner Meinung nach sollte es die Aufgabe eines Nikolauses sein, Geschenke zu bringen und nicht, wahlweise O-Saft, Zuckerwatte oder Lose zu verkaufen.  Am Sonntag wird ein Großteil von uns wohl zusammen Weihnachten feiern. Mal sehen was das gibt. Glühwein und evtl sogar Feuerzangenbowle wollen wir selber machen. Ich werde danach davon berichten.

Übrigens habe ich mich entschlossen, nochmals umzuziehen. Nachdem ich eine Transvestitenprostituierte und am nächsten Abend eine Drogenrazzia vorm Haus gesehen habe und die anderen Bewohner es offensichtlich nicht für nötig halten, die Türe zuzumachen, fühle ich mich hier nicht mehr so toll. Außerdem ist es immer noch weit zur Uni und meine Mitbewohner sind auch komisch.

Abschließend ist mein vergangener Samstag wohl berichtenswert: Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich am 16.12. gegrillt. Geschlossen haben wir Mädels uns geärgert, Bikinis nicht mitgenommen zu haben. So konnten wir nur bis zun Knien ins Meer. Die Jungs waren schlauer und hatten alle Badehosen dabei. Wir haben aber wenigstens Fußball, Beachvolleyball und Frisbee spielen können - alle gleich grottig, daher sehr lustig - und uns gesonnt, einfach eine tolle Zeit gehabt und über Jungs gelästert. Seit Samstag weiß ich auch, dass es jeweils 1 Türken, Belgier und Tschechen sowie 2 Polen braucht, um einen Grill ans Brennen zu bringen. Dazu kommen dann noch drei deutsche Mädels, die 1. jetzt deutsche Männer schätzen und 2. wissen, dass sie selbst es auch besser könnten. (Aber lästern macht doch mehr Spaß ) Mit einer guten Stunde Verspätung konnten wir doch noch essen. In der Zwischenzeit hatten wir dann auch noch den Stein der Weisen gefunden, wie man es schafft, dass Efes einigermaßen genießbar schmeckt: man mische türk. Bier mit türk. Sprite-Ersatz und raus kommt ein recht passabler türk. Radler. Ab 16 Uhr hatten ohne Außnahme alle Kopfschmerzen...

Die haben wir alle mit zwei Tabletten und einem Liter Wasser wegbekommen und abends ging es dann weiter ins Kizli Bahce. wir waren zwar alle fertig, aber es war das letzte Mal, dass wir Niko, Elina sowie Riikka gesehen haben. So hat unsere Bestellung (in einer Rockkneipe) vornehmlich aus Kaffee bestanden. Der hat sogar richtig gut geschmeckt. An dem Tag bin ich zum ersten Mal in eine Drogenkontrolle gekommen. Sowas lächerliches! Die Handtasche wurde nur kurz angeschaut, das wars. In Ivonnes Schminkbeutel haben sie nicht gesehen, bei mir nicht ins Brillenetui; nichtmal in die Jackentaschen, wo ich meinen restlichen Aspirinvorrat hatte. Ich fühle mich bei der Polizei also richtig sicher... Danach sind wir noch in "Die Bar" gegangen. Da war auch gerade Kontrolle. Also haben wir draußen gewartet und irgendwer hat dann einen Polizisten (!) gefragt, ob sie fertig seien, wir jetzt also reinkönnten. In Dtl würde man dann doch direkt mitgenommen. Wie dämlich ist es denn, den Polizisten zu fragen: Ist die Luft rein, können wir jetzt in die Bar? In der Türkei ist es anders. Hier sagt der Polizist JA und geht weiter...

Ich werde mich jetzt endlich mal auf die mitgebrachten dt. Zeitungen stürzen, bevor ich dann morgen für die Finals anfange zu lernen. Bis bald. Sarah

20.12.06 20:28
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung